Herbstliche Weintrauben Pizza

Der Herbst steht vor der Türe und bringt uns allen neue Farben, Geschmäcker und Möglichkeiten. Die herbstliche Weintrauben Pizza ist eine Hommage an die großartigen Weinbaubetriebe, welche Jahr für Jahr das Beste aus den edlen Trauben holen.


 



Wenig Zutaten, rustikal in der Erscheinung und trotzdem spannend, so soll dieses Gericht bei euch am Teller landen. Jede Pizza ein Unikat genauso wie ihr. Die Zutaten und Zubereitung dieser pikant, süßen Köstlichkeit bekommt ihr hier:


 

Pizzateig – für 2 große oder 4 kleine Pizzen

500 g Pizzamehl plus etwas mehr zum Verarbeiten

340 ml handwarmes Wasser

1 Pkg. Trockenhefe

1 ½ TL Salz

1. Mehl, Salz und Hefe in eine große Rührschüssel geben und mit einem Löffel vermischen. 2. In der Mitte eine Mulde machen und 340 ml handwarmes Wasser hineingeben. Anfangs mit einem Löffel und dann mit den Händen zu einem Teig verkneten, dabei das gesamte Mehl verarbeiten 3. Teig ein paar Minuten durchkneten (Hände laufend bemehlen, damit nichts kleben bleibt). 4. Teig zugedeckt 1 Stunde lang gehen lassen. 5. Teig wieder auf die Arbeitsfläche legen und 1 Minute durchkneten. In 2 – 4 Stücke teilen und abgedeckt noch einmal eine halbe Stunde rasten lassen.


Herbstliche Weintrauben Pizza

1 handvoll Weintrauben rot - die Hälfte davon halbiert

1 Zwiebel rot in feine Streifen geschnitten

1 Zweig Rosmarin und Thymian - die Nadeln abgezupft

Pflanzliche Creme Fraiche

1 Schuss Olivenöl, Weißweinessig und Agavendicksaft

Salz und Pfeffer zum Abschmecken und Walnüsse zum Garnieren


1. Teig vorsichtig mit bemehlten Händen zu einer runden Pizza formen. 2. Weintrauben, rote Zwiebel, Rosmarin und Thymian in einer Schüssel mit Olivenöl, Weißweinessig, Salz und Pfeffer vermischen. 3. Pflanzliche Creme Fraiche mit einem Löffel, punktuell auf dem geformten Pizzateig geben und anschließend Belag aus der Schüssel auf der Pizza verteilen. 4. Herbstliche Weintrauben Pizza bei 250° Umluft im Backofen, 10-12 min backen. 5. gebackene Pizza mit Agavendicksaft beträufeln und mit Walnüssen garnieren.


 


Küchentipp: Für einen sauer, hefigen Pizzateig, der schon in die Richtung Sauerteig geht, empfehle ich euch folgende Technik. Wiederholt dafür den Schritt 5. im Rezept drei mal und lasst den Teig jeweils 20 Minuten dazwischen gehen. Wenn ihr das gemacht habt, stelt den Teig für 48 Stunden in den Kühlschrank und lasst ihn dort leicht fermentieren. Am Tag an dem ihr die Pizza machen wollt, stellt den Teig rechtzeitig aus dem Kühlschrank damit dieser wieder auf angenehme Zimmertemperatur kommen kann und die Hefekulturen wieder ihre Arbeit aufnehmen können.


 


Lasst euch diese wunderbare herbstliche Weintrauben Pizza schmecken und wenn ihr eure Ergebnisse mit mir auf Instagram teilen wollt, dann freue ich mich schon auf eure Verlinkung :)

www.instagram.com/daniel.ziguri.reiter


Viel Spaß beim Kochen und Backen,

Euer Daniel von der Ziguri Kochschule

290 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen